Bergiusstr. 3,
22765 Hamburg

+49 40 210 917 555
info@kreditordner.com

productivity-1995786_640 News - Kreditordner.comKredit für Selbstständige und Existenzgründer

Bei vielen Menschen ergibt sich mehrmals im Leben ein konkreter Kreditbedarf. Meistens resultiert der Kreditbedarf aus einem Liquiditätsengpass. Anders ist das jedoch bei einem Kredit für Selbstständige und Freiberufler. Viele Selbstständige benötigen gerade zu Beginn ihrer Tätigkeit aus verschiedenen Gründen einen Kredit. Die Kredite für diese Berufsgruppe unterscheiden sich jedoch von denen für Privatleute. Außerdem haben es Selbstständige schwerer, einen Bankkredit zu bekommen. Wir erklären im nachfolgenden Artikel die wesentlichen Unterschiede des Kredits für Selbstständige zum normalen Privatkredit. Außerdem zeigen wir gute Alternativen auf, falls die Bank den Kreditantrag von Selbstständigen ablehnt oder die Konditionen zu hoch sind.

Was ist ein Kredit für Selbstständige?

Beim Kredit für Selbstständige handelt es sich grundsätzlich um einen gewöhnlichen Ratenkredit. Die Angebote der Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen haben diesen normalen Ratenkredit jedoch auf die Bedürfnisse von Selbstständigen angepasst. So weichen beispielsweise die Konditionen des Kredits für Selbstständige deutlich von den Konditionen anderer Ratenkredite ab. Außerdem kann es Unterschiede im Hinblick auf die Sicherheiten und die Rückzahlung geben. Manche Kredite für Selbstständige können in freibleibenden Raten zurückgezahlt werden. Banken fordern bei diesen Krediten fast immer eine werthaltige Sicherheit vom Kreditnehmer. Auch im Hinblick auf die Kreditsumme können Abweichungen zu normalen Ratenkrediten festgestellt werden.

Warum bekommen Selbstständige schwerer einen Kredit?

Privatleute bekommen bei Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen normalerweise ohne Probleme einen Kredit. Bei Selbstständigen sieht das jedoch anders aus. Sie haben es schwerer, einen Kredit zu bekommen. Das liegt an folgenden Punkten:

- unregelmäßige und nicht kalkulierbare Einkünfte
 - häufig keine Möglichkeit der Absicherung des Kredits
- hohe Zinssätze, die den Kredit verteuern
 - fehlende Nachweise/Unterlagen

Der ausschlaggebende Grund dafür, dass Selbstständige und Freiberufler keinen Kredit bekommen, liegt im unregelmäßigen Einkommen. Auch kann das zukünftige Einkommen nur sehr schwer prognostiziert werden. Selbstständige bekommen nicht automatisch zum Ende des Monats einen im Arbeitsvertrag festgelegten Betrag. Für Banken ist ein regelmäßiges Einkommen allerdings die Grundvoraussetzung zur Vergabe eines Kredits. Weiterhin fordern Banken von Selbstständigen Sicherheiten, wenn sie einen Kredit vergeben sollen. Die meisten Selbstständigen haben allerdings keine Sicherheiten und bekommen daher dann auch keinen Kredit. Letztlich sind es aber auch die Konditionen, die es für Freiberufler so schwer machen, einen Kredit aufzunehmen. Da für Banken das Risiko einer Kreditvergabe an Selbstständige sehr hoch ist, berechnen sie höhere Zinsen. Diese Zinsen können viele Selbstständige nicht zahlen. Für die Kreditvergabe werden von Banken außerdem diverse Unterlagen und Nachweise gefordert. Dazu gehören beispielsweise betriebswirtschaftliche Auswertungen, Steuererklärungen und Umsatzprognosen. Diese Unterlagen liegen Selbstständigen allerdings nicht immer vor. Eine Kreditvergabe wird daher in vielen Fällen sehr schwer.

Welche Alternativen zum Kredit gibt es für Selbstständige?

Wenn Selbstständige von ihrer Bank keinen Kredit bekommen oder dieser zu teuer und somit nicht finanzierbar ist, sollten Alternativen in Erwägung gezogen werden. Zu diesen Alternativen zählt die Finanzierung über Kapitalgeber. Inzwischen ist es beispielsweise im Internet auf diversen Plattformen möglich, für ein geplantes Investitionsvorhaben Kapital einzusammeln. Finden sich genügend Geldgeber, kann das Projekt auch ohne einen Bankkredit finanziert werden. Weiterhin ist es natürlich möglich, mit Schuldscheinen bzw. Anleihen zu arbeiten. Alternativ gibt es für Selbstständige die Möglichkeit, Förderungen vom Staat zu bekommen. Diese Förderungen stehen allerdings vor allem Existenzgründern zur Verfügung. Sie sind jedoch eine gute Alternative bzw. Ergänzung. Letztlich bleibt noch die Option, kurzfristige Engpässe über das Girokonto zu finanzieren.

Fazit

Der Kredit für Selbstständige unterscheidet sich in vielen Punkten vom gewöhnlichen Ratenkredit für Privatleute. Selbstständige haben es vor allem wegen des unregelmäßigen und schwankenden Einkommens schwerer in Deutschland einen Kredit zu bekommen. Es gibt allerdings zahlreiche Alternativen, auf die Selbstständige zurückgreifen können, wenn sie keinen Kredit von der Bank bekommen. Zu diesen Alternativen zählt beispielsweise die Förderung vom Staat, die vor allem Existenzgründern zur Verfügung steht.

 

© panthermedia.net / bowie15Kennen Sie die Hauptablehnungsgründe bei der Kreditvergabe?

a) Das Fehlen aussagefähiger und kompletter Kreditunterlagen.

b) Die fehlende Aktualität der Wirtschaftsauskünfte.

c) Eine unzureichende Kommunikation mit der Firmenkundenberatung.

Die Höhe der Finanzierungskosten wird durch das potenzielle Kreditausfallrisiko beeinflusst. Das Kreditausfallrisiko hängt von der Tragfähigkeit des Geschäftsmodells und dem kaufmännischen Verhalten des Unternehmers ab. Gibt es keine schriftliche Dokumentation und keine ausreichende Kommunikation mit der Bank, wird das Kreditausfallrisiko automatisch höher eingestuft.

Das bedeutet sowohl für den/die UnternehmerIn als auch für die Bank höhere Finanzierungskosten, mehr Sicherheiten und weniger Finanzierungsvolumen. Das ist einer der Hauptgründe, warum Banken restriktiver Kredite vergeben. Zusammengefasst bedeutet das: Wer schreibt, der erhält einen Kredit. Ohne aussagefähige Unterlagen kein Kredit!

Vertrauen wird durch Transparenz und Kommunikation geschaffen! Ein Problem? Nach unserer Erfahrung vielmehr eine Chance! Banken als Partner? Wachstum ist nur durch Partnerschaft möglich.

Banken verdienen daran, Kredite zu vergeben. Nur müssen sie sich strikt an die Basel-III-Richtlinien halten. Hier ist der/die UnternehmerIn in der Bringschuld, der Bank alle notwendigen Unterlagen zu liefern. Welche Unterlagen benötigt werden, ist klar geregelt. In unserer Finanzierungscheckliste erhalten Sie einen ersten Überblick. Anhand von Bilanzen und betriebswirtschaftlichen Auswertungen, die aussagefähig sein sollten, erkennt die Bank, inwieweit der/die UnternehmerIn in der Vergangenheit solide gearbeitet hat.

Für die Bank hat die Vergangenheit jedoch keine Aussagefähigkeit für die Zukunft. Die Vergangenheit ist kein Garant dafür, dass das Unternehmen zukünftig ebenso erfolgreich ist. Das erkennt die Bank am Geschäfts- und Finanzplan, der laufenden interaktiven Kommunikation und dem Bereichsübergreifenden Controlling im Unternehmen.

Unser Tipp: Firmenkundenberater sind mittlerweile zeitlich überlastet, da diese mehr Kunden betreuen als sie von der Zeit bearbeiten können. Der Firmenkundenberater entscheidet nicht mehr, ob Firmenkunden einen Kredit erhalten. Er kann nur ein gutes Wort einlegen. Über die Kreditvergabe entscheidet ein Kreditanalyst, der das Unternehmen nicht persönlich kennt. Er sieht nur die schriftlichen Unterlagen und verlässt sich auf das maschinelle Rating. Persönlich werden Firmenkunden keinen Kreditanalysten treffen. Je mehr und hochwertiger Firmenkunden sich bei der Bank präsentieren, desto wahrscheinlicher ist die Kreditvergabe zu moderaten Konditionen.

Können Banken das Kreditausfallrisiko nicht beurteilen, wird eine Kreditvergabe nur über private Sicherheiten erteilt. Die Faustregel ist: Lieber mehr Unterlagen einreichen als zu wenig. Auf die Qualität und Aussagekraft achten. 

 

 

Grafik_Firmenkundenberatung News - Kreditordner.comDer deutsche Bankenmarkt schrumpft immer schneller. Banken fusionieren. Filialen werden geschlossen. Vor allem Kunden auf dem Land leiden unter dieser Situation. Die Deutsche Bank hat kürzlich die Standorte Lüneburg, Buchholz und Harburg zu einem Standort zusammengelegt. Die Sparkassen schlossen insgesamt 922 Zweigstellen.

Beratungsprozesse werden automatisiert und digitalisiert. Der Schwerpunkt in der Beratung wird auf den Produktverkauf gelegt. Die Bearbeitung von Kreditanträgen wird automatisiert, um die Bearbeitungszeiten und -kosten zu reduzieren.

Was bedeutet das für den Firmenkunden bei der Kreditvergabe?

Eigenen Kreditordner bereitstellen

Damit der Kreditantrag bearbeitet wird, muss ein kompletter Kreditordner bereitgestellt werden, in dem alle wichtigen Informationen aktuell und umfassend aufbereitet sind. Ohne Kreditordner werden nur noch Kredite mit der Hinterlegung von privaten Sicherheiten von Banken vergeben. Unternehmen müssen ihre zukünftige Kapitaldienstfähigkeit darstellen und fundiert aufzeigen, dass sie besser als ihr Branchenrisiko aufgestellt sind – auch neue Wege in der Gewerbefinanzierung gehen. Standardisierte Beratung

Der heutige Firmenkundenberater betreut wesentlich mehr Gewerbekunden. Sein größter Engpass ist die Beratungszeit für seine Kunden. Er kann gar nicht mehr beraten. Die Zeit und die Ressourcen fehlen. Beratungsprozesse von Kundenberatern werden durch automatisierte und standardisierte Prozesse ersetzt. Mittlerweile werden 60 % der Kreditanfragen abgelehnt, da die Unterlagen für die Beurteilung des Kreditausfallrisikos nicht ausreichen.

Was bedeutet das für Unternehmen?

Eine Möglichkeit ist, sich als Unternehmen das notwendige Finanzwissen anzueignen, um Bankexperte zu werden – sein eigener Firmenkundenberater zu sein. Größere Unternehmen besitzen diese Ressourcen und können somit die aktuellen Beratungsdefizite kompensieren. Als kleines oder mittelständisches Unternehmen ist man als Unternehmer(in) komplett in das Tagesgeschäft eingebunden. Die Zeit und das Wissen fehlen, um sich umfangreich auf Finanzierungsgespräche vorzubereiten, auf Augenhöhe mit Banken und Finanzierungspartnern zu verhandeln.

Es wird ein Berater benötigt, der im Sinne des Unternehmens denkt und handelt. finanzhandwerk schließt mit dem Kreditordner diese Beratungslücke für kleine und mittelständische Unternehmen.


panthermedia_B11629096_800x5331 News - Kreditordner.comAuf dem Bankenblog gibt es einen interessanten Beitrag zum Thema Innovationsmanagement von Banken.

Zitat: "Digitale Transformation, Change Management, Neue Technologien, Innovation und FinTechs sind auch hier im Bank Blog Trends, die einen breiten Raum einnehmen. Dass all diese Entwicklungen die Finanzbranche verändern, dürfte inzwischen unbestritten sein. Ob sie allerdings eine für die Zukunft der Banken entscheidende Rolle spielen, darüber gehen die Meinungen mitunter auseinander. Und an der einen oder anderen Stelle scheint sich eine gewisse Ernüchterung breit zu machen."

Unser Kommentar dazu:

Einer der zentralen Wettbewerbsfaktoren ist ein herausragender Kundenservice und eine kompetente Kundenbetreuung. Digitalisierung macht dort Sinn, wo Bürokratie-Prozesse vereinfacht werden können. Jedoch darf es nicht dazu führen, das Kunden sich alleine gelassen und überfordert fühlen, wie es derzeit in der Firmenkundenberatung ist. Digitalisierung soll dazu dienen, dass die Firmenkundenberater mehr Zeit für ihre Gewerbekunden haben, da sie von der Bürorkratie entlastet werden.

Der Kreditordner schließt diese Servicelücke. 

Urhebervermerk: © panthermedia.net / pressmaster

g+OUwUCzXvtHQAAAABJRU5ErkJggg== News - Kreditordner.com

Der Bundesverband freier Berater e. V. bietet einen Selbstcheck zur Finanzierungs- und Bankensituation an. Die Ergebnisse für das Jahr 2016 wurden wieder veröffentlicht.

Das Ergebnis ist, dass die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ihre Finanzierungs- und Bankensituation nochmals schlechter einschätzen als in den beiden Vorjahren. Dies gilt ganz besonders für die kleinen Unternehmen mit bis zu 40 Mitarbeiter(inne)n.

Zitat: „Vor dem Hintergrund der Ertragsrückgänge bei den Kreditinstituten ist diese Entwicklung besonders bedenklich. Denn die Kreditinstitute werden im Firmenkreditgeschäft noch vorsichtiger und wählerischer werden. Dies wird vor allem die große Mehrheit der Unternehmen mit mittlerer Bonität treffen. Die Unternehmen sollten eine klare Finanzierungsstrategie entwickeln und umsetzen. Auf Basis dieser Finanzierungsstrategie sollten sie mit Offenheit in ihre Kreditgespräche gehen und auch Transparenz von ihren Banken zu deren Entscheidungskriterien einfordern.“

finanzhandwerk begleitet seit Jahren erfolgreich kleine und mittelständische Unternehmen bei der Gewerbefinanzierung und der Kreditvergabe. Folgende drei Kriterien sind für eine erfolgreiche Kreditvergabe maßgeblich:

Vollständigkeit der Unterlagen

Unternehmen, die einen Gewerbekredit benötigen, müssen vollständige Kreditunterlagen einreichen. Bilanzen und betriebswirtschaftliche Auswertungen sind unzureichend. Das Kreditausfallrisiko liegt für die Bank in der Zukunft. Dieses muss die Bank exakt einschätzen. Ohne Einschätzung gibt es nur einen Kredit mit 100 % privaten Sicherheiten.

Besser als der Branchenindex sein

Mit einem Geschäftsplan soll dokumentiert werden, dass das Unternehmen besser als die Branche ist. Das wird beispielsweise damit dokumentiert, dass das Unternehmen sich in einer lukrativen Marktnische positioniert hat, die weniger preissensibel und für Großunternehmen uninteressant ist.

Es gibt die Webseite Job-Futuromat die aufzeigt, wie weit durch die zukünftige Automatisierung Branchen wegrationalisiert werden. In einer Branche, die einen hohen Automatisierungsgrad hat, werden kleine und mittelständische Unternehmen nur noch in lukrativen Nischen überleben.</p> <p><strong>Arbeitsaufwand der Kreditbearbeitung reduzieren. An mittel- bis langfristigen Krediten verdienen die Banken kein Geld mehr. Das bedeutet, der Arbeitsaufwand bei der Kreditbearbeitung sollte schlank gehalten werden. Unterlagen werden vom Kunden zusammengestellt, eingereicht und in einem Prozess ohne Nachfragen bearbeitet. 

Mit dem Kreditordner erhöht sich die Chance für kleine und mittelständische Unternehmen, nachhaltig einen Gewerbekredit zu erhalten. Quelle Bild (c) panthermedia.net / stevanovicigor

wie-funktioniert-augenhoehe-bank Wie funktioniert es, auf Augenhöhe mit Banken zu verhandeln?Die Zusammenarbeit mit Banken hat sich für den Mittelstand dramatisch verändert.

Die Welt der Kreditvergabe für Gewerbefinanzierungen hat sich verändert: Banken schließen aus Kostengründen Filialen. Personal wird massiv abgebaut. Beratungs- und Entscheidungsprozesse werden digitalisiert. Und über die Kreditvergabe entscheiden Ratingsoftware und Menschen, die keinen Kontakt mehr zum Firmenkunden besitzen. 

Für kleine und mittelständische Unternehmen, Handwerksbetriebe, Freiberufler und Mittelständler wird es daher zusehends schwieriger, sich in der Bankenwelt zurechtzufinden. 

Es gibt Kriterien bei der Kreditvergabe, die für Banken wichtig sind.

Vollständige Unterlagen

Banken müssen das zukünftige Kreditausfallrisiko einschätzen. Diese Einschätzung basiert auf den historischen Finanzdaten, die der Bilanz und den aktuellen betriebswirtschaftlichen Auswertungen entnommen werden. Die Bank schätzt daraufhin ein, inwieweit ein Unternehmer als ordentlicher Kaufmann gewirtschaftet hat. Doch das reicht noch nicht aus, denn das wirkliche Kreditausfallrisiko liegt in der Zukunft. 

Viele Branchen erleben einen starken Preisverfall und Wettbewerb. Märkte sind nur noch über einen kleinen Zeitraum von maximal fünf Jahren planbar. Um diese Risiken einzuschätzen, benötigt die Bank einen Geschäfts- und Finanzplan. Zudem möchte sie wissen, wie Unternehmen mit zukünftigen wirtschaftlichen Risiken umzugehen gedenken.

Kommunikation

Firmenkundenberater haben mehr Aufgaben, als sie abarbeiten können. Durch Personalabbau und Schließungen von Filialen haben sie zunehmend mehr Fälle zu bearbeiten. Es sind somit keine zeitlichen Ressourcen mehr vorhanden, um Unternehmen hinterherzulaufen, damit diese alle Unterlagen für eine Kreditvergabe komplett auf einmal einreichen.

Der Unternehmer ist also in der Pflicht – und damit häufig überfordert. Das ist der Engpass. Aus diesem Grund erfolgt die Kreditvergabe meist nur gegen private Sicherheiten, da das Unternehmen nicht als Vermögenswert bewertet werden kann.

Mit dem Kreditordner wird Unternehmen eine Onlineplattform zur Verfügung gestellt, mit der die Dokumentationspflichten bei den Banken erfüllt werden können, damit die Kreditvergabe einfacher und schneller vonstattengeht.

Der Kreditordner schließt diesen akuten Engpass, der die Finanzierungsfähigkeit vieler Unternehmen bedroht. Mit dem Kreditordner werden eine ganzheitliche Dienstleistung und ein Projektmanagement zur Verfügung gestellt, die diesen Engpass beseitigen.